Alle Beiträge von Lukas Würz

Stürmische Bedingungen beim Lahntallauf in Marburg

Die Teilnehmer von links: Maik Feikus, Oliver Fiedler, Melanie Horn, Iris Henche, Jörg Geis, Matthias Horn, Matthias Schulz

Der SC Oberlahn beteiligte sich bei verschieden angebotenen Laufdistanzen in Marburg. Bei trockenen aber sehr windigen Wetterbedingungen konnte eine 10 Kilometer Schleife je nach Lust und Laune ein bis fünfmal durchlaufen werden. Matthias Schulz entschied sich für den Marathon und musste nach der vierten Runde wie alle anderen Marathonis noch eine Zusatzschleife laufen, um auf die volle Distanz von 42,195 Km zu kommen. Seine Zielzeit von 3:59 als Vorbereitungslauf für den in vier Wochen stattfindenden Marathon in Linz (Österreich) verfehlte er mit 04:00,12 und dem 5. Platz in der Altersklasse (Ak) M 55 denkbar knapp.  Melanie Horn hatte nach Ihrem Kristallmarathon in Merkers auch schon wieder Lust auf einen Marathon und kam in 04:09:06 zufrieden und sogar als 1. in der Ak W 40 ins Ziel. Sie hätte auch schneller laufen können, musste jedoch auf der Strecke nach ca. 7 Kilometern zusammen mit Oliver Fiedler eine Läuferin reanimieren. Dahinter folgten Iris Henche mit einer Zeit von 04:19:15 und ebenfalls dem 1. Platz in ihrer Ak W 55 und Jörg Geis, der mit einer Erkältung und dem Marathon zu kämpfen hatte in 04:28:04 als 6. der Ak M 45 ins Ziel. Oliver Fiedler lief den Halbmarathon in 02:05:57 und wurde damit 12. seiner Ak M 55. Auch Matthias Horn hatte nach dem Kristallmarathon schon wieder Lust auf einen Laufwettbewerb. Er suchte sich sogar den Ultra-Marathon mit 50 Km aus und finishte in einer Zeit von 04:56:02 als 5. seiner Ak M 40. Maik Feikus vom TUS Wirbelau schaffte den Marathon in einer Zeit von 04:12:51 als 5. in der Ak M 45.